Arbeitswelt

Arbeit ist ein entscheidender Faktor für ein erfülltes und gesundes Leben. Arbeit kann aber auch krank machen. Gesundheitliche Risiken aus der Arbeitswelt entstehen zum  Beispiel dann, wenn die Anforderungen an Beschäftigte zu hoch und die Ressourcen zu deren Bewältigung erschöpft sind.

Die aktuellen Entwicklungen der Arbeitswelt stellen hohe Anforderungen an Unternehmen und ihre Mitarbeitenden. Massnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung unterstützen Unternehmen und ihre Belegschaften dabei, diese Herausforderung auf eine gesunde Weise zu bewältigen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement setzt bei den Organisations- und Arbeitsbedingungen der Beschäftigten als auch bei ihrem Verhalten und ihren Fähigkeiten und Kompetenzen zur Bewältigung der Anforderungen an.

Angebote

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung von Massnahmen zur Gesundheitsförderung in Ihrem Betrieb. So, wie es am besten zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt.

Programme / Projekte

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) umfasst die bewusste Steuerung und Integration aller betrieblichen Prozesse mit dem Ziel der Erhaltung und Förderung der Gesundheit der Mitarbeitenden.

Unterlagen

Hier finden Sie Literaturempfehlungen, Checklisten, Tools und Links zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung für Ihren Betrieb / für Ihre Organisation.

Fachtagung «Erste Hilfe für Vorgesetzte»

Fachtagung «Erste Hilfe für Vorgesetzte»

Dienstag, 17. November 2020 I 15:30 – 19:30 Uhr I Pfalzkeller St.Gallen

Psychisch krank oder nur vorübergehend angeschlagen? Was können Vorgesetzte tun, wenn Mitarbeitende psychisch erkranken? Die Tagung zeigt auf, wie psychische Gesundheit am Arbeitsplatz gefördert werden kann, was Vorgesetzte tun können, wenn Mitarbeitende psychisch erkranken und wer die Betriebe unterstützt.

Programm und Anmeldung

Gesunde St.Gallerinnen und St.Galler

Gesunde St.Gallerinnen und St.Galler

Umfassender Überblick über die Gesundheit der St.Galler Bevölkerung:

84 Prozent der St.Galler Bevölkerung schätzen ihre Gesundheit als gut oder sehr gut ein. Dieses erfreuliche Resultat liefert der St.Galler Gesundheitsbericht des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums Obsan. Der Bericht zeigt aber auch auf, dass über ein Drittel an einer chronischen Erkrankung leidet oder sich immer mehr Menschen einsam fühlen. Diese Erkenntnisse sind wichtig, um die Gesundheitspolitik im Kanton St.Gallen zu gestalten.