Arbeitswelt

Arbeit ist ein entscheidender Faktor für ein erfülltes und gesundes Leben. Arbeit kann aber auch krank machen. Gesundheitliche Risiken aus der Arbeitswelt entstehen zum  Beispiel dann, wenn die Anforderungen an Beschäftigte zu hoch und die Ressourcen zu deren Bewältigung erschöpft sind.

Die aktuellen Entwicklungen der Arbeitswelt stellen hohe Anforderungen an Unternehmen und ihre Mitarbeitenden. Massnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung unterstützen Unternehmen und ihre Belegschaften dabei, diese Herausforderung auf eine gesunde Weise zu bewältigen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement setzt bei den Organisations- und Arbeitsbedingungen der Beschäftigten als auch bei ihrem Verhalten und ihren Fähigkeiten und Kompetenzen zur Bewältigung der Anforderungen an.

Angebote

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung von Massnahmen zur Gesundheitsförderung in Ihrem Betrieb. So, wie es am besten zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt.

Programme / Projekte

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) umfasst die bewusste Steuerung und Integration aller betrieblichen Prozesse mit dem Ziel der Erhaltung und Förderung der Gesundheit der Mitarbeitenden.

Unterlagen

Hier finden Sie Literaturempfehlungen, Checklisten, Tools und Links zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung für Ihren Betrieb / für Ihre Organisation.

Fachtagung «Ausschalten zum Abschalten»

Fachtagung «Ausschalten zum Abschalten»

Am 10. September 2019 haben sich rund 120 Vertreterinnen und Vertreter aus Ostschweizer Betrieben mit der Wirkung der Dauerverfügbarkeit von digitalen Medien und deren Folgen auseinandergesetzt. Fachinputs zeigten auf, wie sich dadurch unsere Arbeit verändert und wie Führung und Mitarbeitende gefordert sind.

Medienmitteilung

Weitere Unterlagen zur Tagung

Zunahme von Stress am Arbeitsplatz

Zunahme von Stress am Arbeitsplatz

Das Bundesamt für Statistik (BFS) hat die Ergebnisse zur Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2017 veröffentlicht. Diese ergab eine Zunahme von Stress und psychosozialen Risiken am Arbeitsplatz. Dabei standen rund 21 Prozent der Erwerbstätigen 2017 unter Stress, wie die neusten Zahlen zeigen.

Psychische Gesundheit bei Jugendlichen im betrieblichen Umfeld

Psychische Gesundheit bei Jugendlichen im betrieblichen Umfeld

Jugendliche stellen eine Risikogruppe für psychische Erkrankungen dar. 10 bis 20 Prozent aller Jugendlichen in der Schweiz leiden unter einer psychischen Erkrankung. Zudem geben die 15- bis 24-jährigen Erwerbstätigen im Vergleich zu den anderen Altersgruppen an, überdurchschnittlich häufig gestresst zu sein. (Quelle: SECO)