News / Aktuelles

Elternzusammenarbeit in der Gesundheitsförderung

Elternzusammenarbeit in der Gesundheitsförderung

Eltern sind die wichtigsten Gesundheitsförderinnen und -förderer ihrer Kinder. Sie geben Informationen, Werthaltungen und Gewohnheiten weiter, die zu einem gesunden Verhalten der Kinder und Jugendlichen beitragen. Das Analyse- und Reflexionstool «Mit Eltern gemeinsam die Gesundheit von Kindern fördern» richtet sich an Organisationen und Fachpersonen, die ihre Elternzusammenarbeit neu konzipieren oder optimieren möchten.

Eine Sammlung von Informationen und Materialien zur Elternzusammenarbeit finden Sie bei Radix: www.radix.ch/eza

Bewegungsprogramm für ältere Menschen wird zum TV-Hit

Bewegungsprogramm für ältere Menschen wird zum TV-Hit

Der Corona-Lockdown im März zwang viele ältere Menschen dazu, zu Hause zu bleiben. Gerade für die physische und psychische Gesundheit von Seniorinnen und Senioren ist regelmässige Bewegung aber besonders wichtig. Das Amt für Gesundheitsvorsorge kreierte deshalb kurzerhand eine eigene TV-Sendung. «Bliib fit – mach mit!» wurde über Nacht zum Publikums-Hit auf TVO und gehört seit der Lancierung zu einem wichtigen Fixpunkt im Tagesablauf vieler älterer Menschen.

Neue Factsheets mit kantonalen Zahlen

Neue Factsheets mit kantonalen Zahlen

Das Amt für Gesundheitsvorsorge publiziert verschiedene Factsheets, welche die vorliegenden Daten aus dem Kanton St.Gallen rund um Prävention und Gesundheitsförderung übersichtlich zusammenfassen. In den vergangenen Wochen haben wir unsere Factsheets aktualisiert und erweitert. Neu dazu gekommen sind folgende Themen:

Vier neue Themenhefte von «sicher!gsund!»

Vier neue Themenhefte von «sicher!gsund!»

Die Themenreihe «sicher!gsund!» unterstützt Personen aus dem Schulbereich sowie der Kinder- und Jugendarbeit rund um Themen der Gesundheitsförderung, Prävention und Sicherheit. «Gesundes Körperbild» und «Schulweg – erlebnisreich und sicher», zwei Themenhefte aus dem Jahr 2016, wurden inhaltlich aktualisiert und stehen Interessierten in neuem Layout online zur Verfügung. Neu erarbeitet wurden die Hefte «Sexualpädagogik» und «Suizidalität im Jugendalter». Die digitale Version der zwei neuen Themenhefte ist seit April 2020 auf der Website von «sicher!gsund!» verfügbar.

Gesundheit von Lehrpersonen - Behörden und Schulen sind gefordert

Gesundheit von Lehrpersonen - Behörden und Schulen sind gefordert

Gesunde Lehrpersonen in einer gesunden Schule sind die beste Voraussetzung, damit Schülerinnen und Schüler gut lernen und sich wohlfühlen. Gesundheitsprobleme der Lehrpersonen und der Schulleitungen sind nicht nur ein individuelles Problem, sondern hängen mit den Anforderungen und den Rahmenbedingungen zusammen. Die neuen, breit abgestützten Empfehlungen zur Förderung der Lehrpersonengesundheit des BAG, von b+g Netzwerk Schweiz sowie der Allianz BGF in Schulen zeigen wirkungsvolle Handlungsfelder für Behörden, Schulleitende und Lehrpersonen auf.

Radix: Gesundheit stärkt Bildung

Mit gestärktem Immunsystem gegen das Coronavirus?

Mit gestärktem Immunsystem gegen das Coronavirus?

In der aktuellen Situation ist es wichtig, der eigenen Gesundheit Sorge zu tragen und dem Immunsystem besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Verschiedene Massnahmen können bei gesunden Menschen helfen, die körpereigene Abwehr zu stärken. Wichtig ist aber: Auch ein starkes Immunsystem ersetzt nicht die Verhaltens- und Hygieneempfehlungen zum Coronavirus.

Experiment Nichtrauchen: 62 Prozent bleiben rauchfrei

Experiment Nichtrauchen: 62 Prozent bleiben rauchfrei

Sieben St.Galler Schulklassen dürfen sich über einen Reisegutschein freuen. Sie haben das «Experiment Nichtrauchen» erfolgreich absolviert und sechs Monate auf Tabakprodukte verzichtet. An der 20. Durchführung des nationalen Schulklassen-Wettbewerbs haben aus dem Kanton St.Gallen 159 Klassen mit rund 2'800 Schülerinnen und Schülern teilgenommen.

Immer mehr Spielplätze im Kanton St.Gallen werden rauchfrei

Immer mehr Spielplätze im Kanton St.Gallen werden rauchfrei

Das Amt für Gesundheitsvorsorge unterstützt die Gemeinden im Kanton St.Gallen bei der Umsetzung von rauchfreien Spielplätzen. Nach St.Gallen, Wil und Lütisburg ist nun auch die Gemeinde Gaiserwald dabei. Rapperswil-Jona und Nesslau folgen, weitere Gemeinden sind interessiert. Die Besucher und Besucherinnen von Spielplätzen werden durch fröhlich gestaltete Hinweistafeln gebeten, das Rauchen zu unterlassen. In Gaiserwald hofft man, dass die zusätzlich angebrachten Tafeln Beachtung finden und auch Wirkung zeigen.

FM1 Today berichtete am 2. Juni 2020 über das Projekt
Informationen für interessierte Gemeinden