News / Aktuelles

Wissenschaftliche Fakten zum Ausbruch des Coronavirus

Wissenschaftliche Fakten zum Ausbruch des Coronavirus

Nicht alle Informationen, welche in den Medien oder über Facebook und Twitter zum Coronavirus verbreitet werden, sind korrekt. Professor Peter Jüni von der Universität Toronto hat in seinem Vortrag die wichtigsten wissenschaftlichen Evidenzen zum Ausbruch des Coronavirus zusammengetragen. Für alle, die etwas mehr wissen wollen über den neuartigen Erreger COVID-19. Der gesamte Vortrag dauert knapp eine Stunde. Die Folien sind auf englisch, der Vortrag ist auf deutsch gesprochen.

Vortrag «COVID-19 outbreak and the science behind it»

Coronavirus: Hände richtig waschen

Coronavirus: Hände richtig waschen

Regelmässiges Händewaschen ist eine der wichtigsten Massnahmen, um sich vor der Ansteckung mit Krankheiten wie dem Coronavirus zu schützen. Dabei ist die Methode beim Händewaschen entscheidend. Seife allein genügt nicht, um alle Keime unschädlich zu machen. Erst die richtige Kombination von Einseifen, Reiben, Abspülen und Trocknen schafft das.

Video: Hände richtig waschen
Plakat zum Ausdrucken
Merkblatt Hände waschen

Cyclomania – nationale Velo-Challenge 2020

Cyclomania – nationale Velo-Challenge 2020

Pro Velo Schweiz hat eine kommunale Veloförderaktion entwickelt, die im September 2020 zum ersten Mal stattfindet. Gemeinden oder Regionen können sich jetzt anmelden und ihre Bevölkerung an der grossen Velo-Challenge im September 2020 mitfahren lassen. Die Teilnehmenden sammeln für die Kilometer und Etappen, die sie zu Fuss oder mit dem Velo zurücklegen, Punkte und Preise.

Mehr erfahren: www.cyclomania.ch

Kleiner Stummel, grosse Wirkung

Kleiner Stummel, grosse Wirkung

Schon gewusst? Zigarettenstummel vergiften die Umwelt. Trotzdem werden 80% achtlos weggeworfen. Erstaunlich, oder? Mehr Facts dazu gibt es im neuen Film der Lungenliga St.Gallen-Appenzell: Zigarettenstummel vergiften die Umwelt

Informationen zum Thema Kinderarbeit, Gesundheit und Umweltverschmutzung im Zusammenhang mit der Tabakproduktion erfahren Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse auch im Workshop «Dem Tabak auf der Spur».

Missbräuchlicher Alkoholverkauf geht zurück

Missbräuchlicher Alkoholverkauf geht zurück

Die jährlich durchgeführten Testkäufe von Alkohol und Tabak an Jugendliche im Kanton St.Gallen zeigen einen deutlichen Rückgang der Verstösse. Die Verstossquote bei Alkohol nahm letztes Jahr im Vergleich zu 2018 um 56 Prozent ab, diejenige für Zigaretten um 68 Prozent. Besonders bei mehrfach getesteten Betrieben zeigen die Testverkäufe positive Wirkung.

Medienmitteilung zum Thema Testkäufe vom 29. Januar 2020
Factsheet zu den Testkäufen

Starke Kindergartenkinder dank Purzelbaum

Starke Kindergartenkinder dank Purzelbaum

Das Teilprojekt «rundum stark» von Purzelbaum Kindergarten wird im Kanton St.Gallen im Rahmen des Kantonalen Aktionsprogrammes gemeinsam mit Radix umgesetzt. «rundum stark» ist ein Projekt zur Förderung der psychischen Gesundheit von Kindergartenkindern und wurde Ende 2018 lanciert. Am 27. November fand in St.Gallen der Projektabschluss des Weiterbildungsmodules statt. Die Reaktionen der rund 20 teilnehmenden Kindergärten waren durchwegs positiv.

Neue Strategie für die Gesundheit im Alter

Neue Strategie für die Gesundheit im Alter

Am 18. November hat die Fachstelle Gesundheit im Alter Akteure aus der Gesundheitsförderung und Prävention zu einem Workshop eingeladen. Dabei wurde von den Fachpersonen diskutiert, in welche Richtung sich die Gesundheitsförderung und Prävention im Alter im Kanton St.Gallen in den nächsten zehn Jahren entwickeln soll.

«Psychische Gesundheit & Sport» verschoben

«Psychische Gesundheit & Sport» verschoben

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus wird die gesamte Veranstaltungsreihe «Psychische Gesundheit & Sport» mit Ariella Kaeslin verschoben. Die Verschiebedaten stehen noch nicht fest. Wir werden Sie über die Website und den Newsletter des Ostschweizer Forums für Psychische Gesundheit so rasch wie möglich informieren.

www.ofpg.ch

Im Gleichgewicht sein und bleiben

Im Gleichgewicht sein und bleiben

«Kinder im Gleichgewicht», das St.Galler Programm zu Bewegung und Ernährung bei Kindern und Jugendlichen, schliesst Ende Jahr die dritte vierjährige Programmphase ab. Dies gibt Anlass, um allen beteiligten Fachpersonen und (Schul-)Gemeinden zu danken. In Spielgruppen, Kindertagesstätten, Kindergärten und Schulen werden Ansätze wie zum Beispiel «Purzelbaum» und «Fourchette verte» mit viel Engagement umgesetzt. In Gesprächsrunden und Beratungsstellen wird wertvolle Sensibilisierungsarbeit für einen gesundheitsförderlichen Lebensstil geleistet, insbesondere auch bei Migrantinnen und Migranten mit eingeschränkten Deutschkenntnissen.

Neues Instrument zur Bedarfserhebung und Strategieentwicklung

Neues Instrument zur Bedarfserhebung und Strategieentwicklung

Die ersten Lebensjahre eines Menschen sind für seine künftige Entwicklung besonders prägend. Mit einem neu entwickelten Instrument können Gemeinden selbst eine Standortbestimmung in der frühen Förderung vornehmen und prüfen, ob in ihrer Gemeinde Handlungsbedarf besteht in Bezug auf Angebote und Aktivitäten.Dass sich Gemeinden für kinder-und familienfreundliche Strukturen engagieren ist wichtig, um allen Kindern ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen. Zudem sind Gemeinden mit guten Rahmenbedingungen attraktiv für junge Familien und Kinder.