sorgenwolken.sg - Schnelle Hilfe für Kinder und Jugendliche

Das Amt für Gesundheitsvorsorge des Kantons St.Gallen lanciert die Website sorgenwolken.sg. Hier finden Kinder und Jugendliche dank einer einfachen Suchfunktion unkompliziert und schnell professionelle Unterstützung bei Sorgen und Ängsten. Mit diesem Angebot wirkt der Kanton St.Gallen dem entgegen, dass viele Kinder und Jugendliche nicht wissen, wo sie Hilfe erhalten.

Wissenschaftliche Daten zeigen: 10-20% aller Kinder und Jugendlichen sind von psychischen Krankheiten betroffen. Geschehnisse wie die Pandemie oder der Krieg in der Ukraine beeinflussen die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zusätzlich. Sie können Belastungs- und Stresserkrankungen, Depressionen und weitere psychische Beschwerden auslösen. Diese führen – unbehandelt – zu schwerwiegenden psychischen Krankheitsbildern. In einer Studie von UNICEF Schweiz gaben 2021 30% der Jugendlichen an, an psychischen Problemen zu leiden.

Psychische Probleme sind für Aussenstehende meist nicht sichtbar. Daher ist es umso wichtiger, dass es Betroffenen – auch Kindern und Jugendlichen – möglichst einfach gemacht wird, Hilfe zu finden. Wenn das Gespräch mit einer Vetrauensperson, sei es eine Freundin oder ein Freund, ein Familienmitglied, eine Schulsozialarbeiterin oder ein Schulsozialarbeiter, nicht ausreicht, soll der Zugang zu weiterführender und professioneller Unterstützung möglichst niederschwellig sein. Hier setzt die Kampagne «Sorgenwolken» an.

Da sich sorgenwolken.sg direkt an Kinder und Jugendliche richtet, erfolgt die Bekanntmachung der Website insbesondere über Schulen. 70 XXL-Sitzkissen mit dem Logo und der URL der Kampagne werden aktuell an verschiedene Schulhäuser im Kanton St.Gallen geliefert, wo sie gut sicht- und nutzbar platziert werden. Auch über die Schulen hinaus soll mit Flyern, Stickern, und Informationen über die sozialen Medien für die Website geworben werden.

Zurück